Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Ihnen für Ihr Vertrauen zu danken und wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2019.

Am Donnerstag (22.11.) knipst die Stadt die Lichter an. Dieses Jahr soll es weniger bunt zugehen, dafür aber auch außerhalb vom Zentrum mehr leuchten.

Am Donnerstag (22.11.) hat Palmas Bürgermeister gemeinsam mit den Bürgern die Weihnachtsbeleuchtung der Stadt eingeschaltet. Nicht nur an dem besonders exponierten Prachtboulevards der Innenstadt wurde reichlich Beleuchtung verteilt, sondern auch in den Außenbezirken, wo man sich dieses Jahr besonders viel Mühe gegeben hat. Zudem vereinheitlicht das Rathaus die Beleuchtung und benutzt somit weniger farbige Elemente. „Die Stadt soll schließlich nicht wie eine Diskothek aussehen", sagt Rodrigo Romero, der in Palma der zuständige Stadtrat für die Infrastruktur ist. „Mein Amt umfasst die Fußwege, die Bäume in der Stadt, die Straßenbeleuchtung und eben die Lichter für Feierlichkeiten."

750.000 Euro für Weihnachtslichter

3.297 Bilder und Schriftzüge werden dieses Jahr aus Lichtern gebildet. Dazu gehören Sterne oder der Glückwunsch „Bones Festes" (Frohes Fest). In den Bäumen hängen dann 2.310 Lichterketten. Zudem lässt die Stadt 157 Palmen beleuchten. Auf den Plätzen Palmas werden knapp 108 Kilometer Kabel mit Lichtern angebracht. Dazu zählt beispielsweise die Plaça de la Reina, wo eine Art Lichterzelt gebildet wird.

 

Source : Mallorcazeitung.es