Steuern beim Kauf einer Immobilie in Spanien und auf den Balearen

Einmalige Steuern
Beim Kauf einer Immobilie in Spanien fallen entweder Mehrwertsteuer (I.V.A) oder Grunderwerbsteuer (ITP) an!

Mehrwertsteuer(I.V.A.)
Mehrwertsteuer fällt nur bei einem Kauf durch ein Unternehmen an. Sie beträgt 21% bei Verkauf von Bauland und Geschäftsgrundstücken. Bei einem erstmaligen Verkauf von Eigentumswohnungen und Ein- oder Mehrfamilienhäusern beträgt sie 10% I.V.A. Spätere Übertragungen unterliegen nicht der Mehrwertsteuer, sondern der Grunderwerbsteuer(ITP).

Grunderwerbsteuer(ITP)
Bei allen Verkäufen die nicht der Mehrwertsteuer unterliegen, fällt die Grunderwerbsteuer (ITP) an. Sie ist eine Regionalsteuer, die von den einzelnen autonomen Regionen unterschiedlich hoch sein kann. Die Balearen berechnen zur Zeit für die Grunderwerbsteuer:

– Für die ersten 400.000 € vom Kaufpreis 8%
– Zwischen 400.000,01 € und 600.000 € beträgt die Grunderwerbsteuer 9%
– ab 600.000€ bis 1.000.000€ wird ein Steuersatz von 10% besteuert
– ab 1.000.000€ wird ein Steuersatz von 11% besteuert

Laufende Steuern
Als laufende Steuern fallen für den Käufer die Grund und Einkommensteuer an.